Gestaltungsempfehlungen für Säulendiagramme

  • Aussagekräftiger Titel

    Zentrales Element eines Diagramms ist ein aussagekräftiger Titel. Dabei ist darauf zu achten, dass alle notwendigen Dimensionen anzugeben sind, um das präsentierte Datenmaterial richtig beurteilen zu können. Es muss erkennbar sein, welche Kennzahl in welcher Einheit dargestellt wird und für welchen Zeitraum diese Auswertung gemacht wurde.

  • Keine Achsenbeschriftung

    Es sollte keine Achse sondern eine direkte Datenbeschriftung verwendet werden. Bei Säulendiagrammen ist es oft von Bedeutung, wie hoch die Datenmarker genau sind.

  • Einheitliche Säulenbreiten

    In einem durchgängigen Konzept sollte man einheitliche Säulenbreiten für unterschiedliche Datenarten festlegen. Will man auf einen Blick ersichtlich machen, dass es sich nicht um Euro- sondern um Prozentwerte handelt, kann man das über eine unterschiedliche Säulenstärke erkenntlich machen.

  • Zeitliche Entwicklungen

    Werden zeitliche Entwicklungen dargestellt, sollte man diese in unserem Breitenkreis immer von links nach rechts auftragen. Das entspricht unserer gewohnten Leserichtung und führt bei Missachtung zu Leseschwierigkeiten.

  • Formatierung

    Bei jährlichen Entwicklungen bzw. Darstellungen im Geschäftsbericht ist eine Hervorhebung der aktuellen Werte in immer derselben Formatierung (z.B. dunkelgrau) zu empfehlen. In der Monatsberichterstattung kann man mit Hervorhebungen auf wesentliche Abweichungen oder zentrale Ereignisse hinweisen.

  • Positionierung

    Die Positionierung der Zahlenwerte sollte beim einfachen Säulendiagramm oberhalb der Säulen stattfinden. Unsere Tests haben ergeben, dass die Ausrichtung horizontal oder vertikal zu keinen signifikanten Änderungen in Zeit und Antwortrichtigkeit führt. Da oft Platzmangel vorherrscht und Zahlen mit zumindest vier Ziffern keine Seltenheit darstellen, kann man deshalb auf die vertikale Ausrichtung zurückgreifen.


Gestaltungsempfehlungen für gestapelte Säulendiagramme

Säulendiagramme

Alle Regeln, welche für die Gestaltung von Säulendiagrammen gelten, sind analog auf ein gestapeltes Säulendiagramm übertragbar. Zusätzliche Gestaltungsthemen betreffen die Zahlen- und die Datenreihenbeschriftung: